Erfolgreiche Aktionen

Hier ist eine Sammlung von großen und kleinen -meistens lokalen- Aktionen, mit Tipps, die sich als erfolgreich erwiesen haben. Nachmachen, Teilen, Weitersagen erwünscht.  Wir freuen uns auch auf Euere Anregungen!

Kampagnen-Fahrradtouren
Straßenfest
Parking-Day
Warnwesten-Wettbewerb
Herz mit Zetteln
Große Plakate als Blickfang
Überdimensionale Zeitung
Aufprallwucht mit einem Dummy gezeigt
Bauchladen für die mobile Unterschriftensammlung
Wettbewerb für Unterschriftensammler
Internetaktion “1000 Orte für Tempo 30”
Video als Schülerabschlussarbeit
Kino-Werbespot
Sticker originell angebracht

 

Kampagnen-Fahrradtouren

Eine italienische Gruppe hat im August 2013 eine Werbe-Tour für Tempo 30 gemacht und ist dafür auf dem Elbe-Radweg von Hamburg bis Dresden geradelt. Ausgerüstet mit Tempo-30-T-Shirts und Fotoapparaten waren sie unterwegs. Neben lebensfrohen und werbewirksamen Bildern haben sie auch eine Dokumentation von Tempo-30-Zonen, die sie unterwegs gefunden haben, mit nach Hause genommen. Hier gibt es weitere  Bilder und Informationen zu der Tour.

Aktionstour zum Mitradeln

Eine weitere Fahrradtour mit Unterstützung für die EBI war die  “Tour de Natur 2013”.  Diese Aktions-Fahrradtour hat schon Tradition, denn sie findet jedes Jahr statt. So funktioniert es: Jeder kann mitradeln.  Die Etappen der 12-tägigen Tour sind vorher festgelegt, einschließlich einfacher Übernachtungsmöglichkeiten. Wer will, kann auch das Zelt mitnehmen. Man meldet sich vorher an und kann die ganze Strecke oder eine Teilstrecke mitradeln. Unterwegs gibt es Verpflegung vom mobilen Catering, und – wichtig! – Aktionen, Veranstaltungen und Ortstermine an verkehrs- und energiepolitisch wichtigen Stellen.

Diesmal fand die Tour vom 27.Juli bis zum 10. August statt. Die Strecke führte von Stuttgart nach Marburg (beides Deutschland) und waren auch die EBI-Flyer und die Unterschriftslisten. Siewaren wichtige Utensilien, und unterwegs wurde fleißig gesammelt. Mehr zur Tour erfährt man hier.

Tour de Natur 320x213 Tour de Natur: Diskussion mit einem lokalen Politiker, der verspricht, sich um Tempo 30 in seinem Ort zu kümmern. Foto: Dieter Hammerschmied / Usinger Anzeiger
Rücken frei Tempo 30 433x640  Gunhild am Mikro detail 640x315
oben: Spontan-Vortrag auf der Straße
links: Die Sicherheitsweste ist immer dabei
(Beide Fotos: Dr. Christian Loos)

 

Straßenfest

Der Verein „fairkehr“ organisierte ein rauschendes Straßenfest in der Salzburger Innenstadt. Ein Karree von Straßen wurde abgesperrt, und auf den Fahrbahnen wurde Rollrasen ausgelegt. Dazu kamen Liegestühle und Tische, Infostände, Verkaufsbuden und Musik – ein ganzes Wochenende lang wurde grandios autofrei gefeiert.

SDC13006 detail 3   Salzburg fairkehrtes Fest 04 kleiner

Salzburg fairkehrtes Fest 05 kleiner  Salzburg fairkehrtes Fest 02 kleiner

 

 

Parking-Day

Das weltweite Straßenfest im Mini-Format: Seit 2005 gibt es diesen Tag, der jedes Jahr am dritten Freitag im September gefeiert wird. Für eine kurze Zeit verwandeln Menschen überall auf der Welt einen oder mehrere Parkplätze, die eigentlich für die Autos reserviert sind, in öffentlichen Raum und feiern das: mit Ausstellungen, einem Mini-Fest, einer Aktion, oder Einfach-nur-Dasitzen. Man meldet das vorher bei der Stadt an und sperrt den gewünschten Partkplatz dann für die Aktion ab.
Auf Mallorca wurden diese beiden zufällig von Touristen fotografiert, als sie in “ihrer” Parkbucht eine gemütliche Runde Schach spielten und gleichzeitig für unsere EBI und Entschleunigung überhaupt warben. Es stellte sich dann heraus, dass sie Aktivisten unserer spanischen Partner “Conbici” sind!
Hier gibt mehr Informationen zum Parking-Day

 

 

Warnwesten-Wettbewerb

Auf dem Umweltfestival in Bremen / Deutschland hat unser Partner “Robin Wood” einen Malwettbewerb mit leuchtenden Warnwesten veranstaltet. So bekommen Kinder Spaß daran, mit solchen die Autofahrer unübersehbar daran zu erinnern, dass es sie schließlich auch noch gibt.

Fotos: ROBIN WOOD eV Weitere Fotos vom Wettbewerb

 

Herz mit Zetteln

Noch eine einfache und sehr schöne Idee, vom Verkehrsclub Deutschland bei einem Infostand organisiert: An der Wand ist ein überdimensionales Herz-Logo. Wer mitmachen möchte, nimmt einen Zettel, auf dem vorgedruckt steht:  Ich bin für Tempo 30, weil…. und ergänzt den Satz mit den eigenen Argumenten. Die ausgefüllten Zettel werden an die Wand gepinnt, bis am Schluss nur noch das rote herz sichtbar ist.

     

 

 

Große Plakate als Blickfang

Zehntausende von Radlern trafen sich Anfang Juni zur Fahrrad-Sternfahrt in Berlin. Auf dem Festgelände am Ziel hatte der „Verkehrsclub Deutschland” einen Stand für die Unterschriftensammlung organisiert. – Es war nur einer von vielen Ständen auf dem Festival, aber dieser bekam enorm viel Aufmerksamkeit: Denn schon auf dem letzten Kilometer vor dem Ziel hatten sich Leute mit mehreren großen Schildern neben der Rennstrecke postiert und erinnerten an die Sammlung. Niemand konnte das übersehen. Es gab viel Gelächter, witzige Sprüche und Beifall. Und trotz Dauerregen eine Menge Unterschriften.

2013-6-2 30kmh-Aktion 02 detail 2013-6-2 30kmh-Aktion 07 kleiner

Mit dieser Idee hat der VCD Bayern am auch eine Fahrradtour des Bayerischen
Rundfunks bereichert. Das berichtet der VCD-Vorstand:
” Am 6. August begrüßte der VCD Bayern die BR-Radltour-Mitfahrer in
Erlangen mit einer Aktion zur Europäischen Bürgerinitiative “30km/h –
macht die Straßen lebenswert!” Wir standen mit drei Tafeln am
Straßenrand, auf denen für die EBI geworben wurde – Tafel 1: “Radfahren
sicherer machen?”, Tafel 2: “Tempo 30 ist sicherer”, Tafel 3: “Heute für
Tempo 30 unterschreiben”. Die meisten der 1200 Radler dürften uns
gesehen haben.”

 

Überdimensionale Zeitung

Die Fotos unten stammen von der internationalen Konferenz WALK21, wo es darum ging, mit einer kleinen Gruppe von Standbetreuer.innen möglichst viele Leute an unseren Infostand zu locken. Dazu mimten wir intensives Zeitungslesen hinter einer riesigen Zeitung.  Die Leute kamen und guckten über die Schulter, und die Fotografen liebten das Motiv.
So haben wir die Zeitung gebaut: zwei Bögen Fotokarton in A0-Format, an je einer Längsseite mit Textilband aneinander geklebt. Info-Grafiken, Texte und Bilder von dieser website vergrößert kopiert und drauf geklebt. Für die beiden Außenseiten haben wir darauf geachtet, dass es an ein typisches Zeitungs-Layout erinnerte, mit großen Titel, mehreren Spalten, Bildern und einer Schlagzeile.
Wenn man eine Strohpuppe/Schaufensterpuppe hat oder Kleidung geschickt auf einem Stuhl drapiert, kann man den Effekt auch erreichen, wenn man (fast) alleine am Infotisch steht.

   

 

Aufprallwucht mit einem Dummy gezeigt

Was der Zusammenstoß mit einem Auto für ungeschützte Radfahrer.innen oder Fußgänger.innen bedeuten kann, haben die Aktiven in Bremen drastisch, überzeugend und ganz einfach demonstriert.  Sie nahmen ein Auto, ein Fahrrad und ein Dummy – eine schlichte Puppe – und bauten alles in der Fußgängerzone auf. Sehr eindrucksvoll!

         Fernseh-Bericht zu der Aktion

 

 

 

 

Bauchladen für die mobile Unterschriftensammlung

Nimm ein stabiles Brett. Bohre an ein Loch durch jede Ecke einer Längsseite und ziehe lange Bänder durch die Löcher. Damit kannst Du Dir das Brett vor den Bauch binden und hast eine Unterlage, auf der Leute unterschreiben können. Zusätzlich kannst Du auch noch ein Plakat vorne am Bauchladen befestigen. Eine gute Idee vom VCD, der so auf einem verregneten Festival  noch viele Unterschriften gesammelt hat.

2013-6-2 30kmh-Aktion 06 detail2013-6-2 30kmh-Aktion 08 detail 22013-6-2 30kmh-Aktion 10 detail

 

Wettbewerb für Unterschriftensammler

In Großbritannien veranstaltet unsere Partnerorganisation “20sPlentyforUs” regelmäßige Schulungen für Aktive in Sachen Verkehrsberuhigung und Tempo 30.  In diesem Jahr konnte man sogar gratis daran teilnehmen, und zwar als Gewinner beim Unterschriftensammeln. Bis zu einem bestimmten Datum vor dem Beginn des Kurses musste man auf Papier gesammelte Unterschriften einschicken. Die Gewinner brauchten dann nichts zu bezahlen.

 

 

Internet-Aktion “1000 Orte für Tempo 30”

Der Verkehrsclub Deutschland hat eine große Karte von ganz Deutschland ins Internet gestellt, mit der Orte und betroffene Menschen sichtbar werden, für die Tempo 30 dringend nötig wäre. Eine tolle Idee, die sicher auch für einzelnen Orte oder Regionen  funktioniert.
Weit über 100 Brennpunkte wurden eingetragen. Die VCD-Karte und eine abschließende Auswertung kann man auf der VCD-Website nachlesen. Mehr Informationen

Tempo30_Aktion

 

Video als Schülerabschlussarbeit

Die beiden Schülerinnen Lisa und K haben sich eine besondere Abschlussarbeit ausgesucht. Sie recherchierten über Effekte von Tempo 30 statt 50 und verfilmten ihre Arbeit: mit einer Lärm-Szene an der Straße, mit einem Gespräch mit dem Umweltmediziner Dr. Hanns Moshammer und einem Interview, in dem der Bürgermeister von Kronstedt von seinen Erfahrungen mit Tempo 30 flächendeckend berichtet.

http://www.youtube.com/watch?v=s9ulizMnvkw

 

Kino-Werbespot

In Bamberg / Deutschland läuft im Kino ein EBI-Spot vor jedem Film. Selbst hergestellt von lokalen Aktiven des Verkehrsclub Deutschland. Hier kann man ihn auch im Internet sehen:   http://vimeo.com/77231379

 

Sticker originell angebracht

Ob Autobesitzer einen Sticker aufs Blech ihrer Fahrzeuge pappen (Corsa in Poznan, BMW in München), eine Brücke in Radon verziert wird oder jemand eine Parkbank in Berlin noch bunter macht: unsere 30 km/h-Aufkleber sind ein Gewinn für das Stadtbild. So kann man überall Neugier erregen. Zu bestellen über info@30kmh.eu

  in Poznan / Polen  in Radom / Polen
Berlin / Deutschland München / Deutschland
                                      in Landsberg am Lech/Deutschland  

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.