Neue Erkenntnisse zum Lärmschutz durch Tempo 30

am 10. August 2015

Dauerhaft minus 9 Dezibel Lärm in der Stadt? Vorbeifahrten, die um 26 Dezibel leiser werden? Überdurchschnittlich große Entlastung in den kritischen Zeiten, zwischen 5 und 6 Uhr morgens?
Viele Stadtväter träumen von solchen Erfolgsgeschichten. Andere haben sie aber schon längst erreicht. In seiner Kampagne “TRENDSETTER 30 km/h” recherchiert EUGENT europäische Städte, die schon in großem Umfang Tempo-30-Bereiche eingeführt und Erfahrungen damit gesammelt haben. Dabei kommen erstaunliche Fakten zusammen, etwa die erwähnten Ergebnisse aus Messungen in Göteborg, Darmstadt und Frankfurt am Main. Etliche TRENDSETTER-30 km/h-Städte haben sich die Mühe individueller Modellversuche und ausfährlicher Begleit-Studien gemacht, und ihnen verdanken wir die Erkenntnis, dass Tempo 30 gerade im Lärmschutz viel kraftvoller wirkt, als Behörden es oft wahrhaben wollen. Und dass die niedrigere Höchstgeschwindigkeit gezielt auf die Bedingungen für eine gute Gesundheit wirkt. Das schafft so schnell keine andere Lärmschutz- Maßnahme.

Die ausführliche Recherche zum Lärmschutz durch Tempo 30 kann man hier downloaden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.