Eilmeldung: Bald Tempo 30 auf einem Drittel des Pariser Straßennetzes!

am 04. Juni 2013

Paris macht ernst: Aus den 70 Zonen mit einem Tempolimit von 30 km/h sollen bis Ende Juni 100 werden!  Ein Drittel des Pariser Straßennetzes wird dann entschleunigt sein.  Das hat die Stadtverwaltung am gestrigen Montag nachmittag bekannt gegeben. Sie unterstreicht dadurch ihren Willen, den Dominanzanspruch der Autos in Frankreichs Hauptstadt zurück zu drängen.

Die neuen Maßnahmen wurden im Rahmen des Programms  “Die Straßen gemeinsam nutzen” vorgestellt. Sie sehen vor, dass auch große, vielbefahrene Achsen in den Maßnahmenkatalog eingeschlossen werden sollen: Die Avenue de Clichy (18. Arrondissement), die Rue de la Pompe (16. Arrondissement), die Rue Oberkampf (11. Arrondissement), ebenso wie die Rue Saint Charles im 15. Arrondissement.

Die Stadt geht aber noch weiter: sie gewährt den Fahrrädern zusätzliche Rechte und führt eine Regelung ein, mit der Radelnde bei roten Ampeln weiterfahren und entweder nach rechts abbiegen oder geradeaus fahren dürfen, solange sie den Fußgängern den Vortritt lassen. Diese Maßnahme war im 10. Arondissement seit April 2012 erprobt worden. Nun wird sie generalisiert.

Schließlich sollen die 5 bereits bestehenden “Begegnungszonen” mit 20 km/h-Limits um 21 weitere ergänzt werden. Diese werden in der Umgebung von Einkaufszentren, Schulen und Hochschulen. Im September, wenn die Pläne fertig umgesetzt sind, wird Paris dann 560 km Straßen mit Tempo 30 oder weniger haben. Das sind 37% des gesamten Straßennetzes.

 

Vielleicht das Bestechendste an diesen mutigen Maßnahmen ist die Tatsache, dass sie in einer der größten europäischen Städte eingeführt werden.  Was hier möglich und erfolgreich ist, kann auch in Warschau, Berlin, London, etc möglich sein, und in kleineren Städten sowieso! Möge die Pariser Stadtverwaltung viele Nachahmer finden – und mit unserer Europäischen Bürgerinitiative könnten wir es möglich machen, dass die bisherigen bürokratischen Hürden dafür abgeschafft werden!

Quelle: Direct Matin.fr

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.