Erster Bürgermeister ruft öffentlich zur Unterzeichnung auf

am 16. April 2013

Gratulation! Arne Schuldt, der Bürgermeister von Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern, ist Europas erster Bürgermeister, der seine Bürgerinnen und Bürger öffentlich zum Unterschreiben unseres Volksbegehrens für Tempo 30 aufruft. Im Rathaus kann man jetzt unterschreiben, und über das online-Portal seiner Stadt wurde eine direkte Verlinkung eingerichtet.

Damit reagiert Arne Schuldt auf verschiedene Einwohnerversammlungen, in denen das Thema Verkehr eine besondere Rolle spielte. Kritisiert wurde zu schnelles Fahren, aber auch der Verkehrslärm in der historischen Stadt. “Die Beeinträchtigungen werden durch die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr akzeptiert und sie fordern zu Recht Änderungen, um ihre Wohnbedingungen zu verbessern.” schreibt die Stadt dazu in einer Pressemitteilung.

Der Bürgermeister hatte sich auf die Suche nach Lösungen gemacht und war auf die Europäische Bürgerinitiative aufmerksam geworden.  Arne Schuldt kommentiert seine Entscheidung: „Eine vorgeschriebene Richtgeschwindigkeit von 30 km/h in Städten kann zur Lösung vieler Probleme zwischen den Interessen der Fahrzeugführer und Bewohner beitragen. Deshalb habe ich meine Unterstützung bereits bekundet.“

Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung aus der 30 000-Einwohner-Stadt Güstrow.
Neben der Bevölkerung werden sicherlich auch die Gäste von Güstrow profitieren, wenn sie in Ruhe die Gedenkstätten für den bekannten Bildhauer Ernst Barlach, das Schloss oder die  Sehenswürdigkeiten in der Altstadt genießen möchten.

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.